Die Danziger Altstadt

In Danzig können Besucher das polnische Flair der bunten Altstadt mit all seinen Facetten auf sich wirken lassen. Das historische Zentrum bilden die Altstadt und die historische Rechtstadt. Mit zahlreichen Toren, Kirchen, Denkmälern und weiteren Sehenswürdigkeiten hat Danzig nicht nur in Sachen Architektur einiges zu bieten. Besucher können hier eine Zeitreise durchlaufen, entzückende Geschäfte erkunden und durch die historischen Fußgängerzonen flanieren. Die Highlights haben wir hier für Sie zusammen gefasst.

Königsweg Danzig (Droga Królewska)

Gemeinsam mit dem Langen Markt bildet die Langgasse den Königsweg - "Droga Królewska", den repräsentativsten Abschnitt der Stadt. Die zwei Straßen beherbergen eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und markieren die Hauptstraße der Rechtstadt. Egal, ob man auf der Suche nach historischen oder kulinarischen Highlights ist, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Langer Markt (Długa)

Der Lange Markt, auch "Długa" genannt, verläuft vom Rechtstädtischen Rathaus bis zum Grünen Tor. Das im Stil des Manierismus gehaltene Rathaus stammt aus dem 15. Jahrhundert und beinhaltet das Historische Museum der Stadt Gdansk. Eine weitere Attraktion des Langen Markt ist das Goldene Haus, welches das imposanteste der alten Wohnhäuser in Danzig ist. An der Fassade des im 17. Jahrhundert enstandenden Gebäudes befinden sich Skulpturen von Kleopatra, Ödipus, Achilles und Antigone. Wenige Schritte vom Goldenen Haus entfernt liegt der Artushof. Das im Renaissance-Stil gehaltene Bauwerk ist in Verbindung mit dem Neptunbrunnen eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Danzig. Am Ende des Langen Markt befindet sich das Grüne Tor, welches ursprünglich als königliche Residenz erbaut wurde und politische Büroeinrichtungen sowie das polnische Nationalmuseum beherbergt.

  

Langgasse (Ulica Długa)

Im Anschluss an den Langen Markt liegt die Langgasse, die "Ulica Długa". Hier befindet sich unter anderem das Uphagenhaus, das einzige Bürgerhaus in Polen aus dem 18. Jahrhundert, welches für Besucher zugänglich ist. Das im Rokoko und Spätbarock gestaltete Gebäude ist ein Symbol der bürgerlichen Wohnkultur Polens. Durch seine außerordentlich gut erhaltene Einrichtung ist das Uphagenhaus ein Highlight für Besucher. Folgt man der Langgasse, gelangt man zum Goldenen Tor, welches den Beginn der Langgasse markiert.

Die Frauengasse (Mariacka)

Die Frauengasse, im Polnischen "Mariacka", ist eine Parallelstraße des Königswegs und die romantischste Straße in Danzig. Sie erstreckt sich von der Marienkirche bis zum Frauentor. Mit ihren Sehenswürdigkeiten, den eleganten Fassaden und alten Straßenlaternen hat die Frauengasse einiges zu bieten.

Diese eindrucksvolle Straße mit ihren imposanten Bürgerhäusern ist der ideale Ort um Galerien, Kunstläden und Bernsteinwerkstätten aufzusuchen. Auf den erhöhten Terrassen kann man sich eine Pause vom Trubel der Altstadt gönnen und bei einem Kaffee die Passanten beobachten.

 

Die Marienkirche am Anfang der Frauengasse ist die größte gotische Backsteinkirche der Welt und bietet von ihrem 80 Meter hohen Turm einen einzigartigen Blick über die Stadt. Wenn man die Straße weitergeht, kann man ebenfalls vom Frauentor aus einen wundervollen Ausblick über die Stadt genießen. Die Frauengasse endet an der Uferpromenade Mottlau, welche sich am Rande des Flusses befindet. Hier können Besucher das Krantor bestaunen. Dies ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt Danzig und heute Teil des Zentralen Meeresmuseums.

 

Kirchen in der Danziger Altstadt

In der nördlich gelegenen Danziger Altstadt befinden sich viele Kirchen, welche durch ihre Architektur und ihren Baustil besuchenswert sind. Eine der bedeutendsten Kirchen in Danzig ist die Katharinenkirche. Sie ist die älteste Kirche der Stadt und zeichnet sich durch ihre gotischen und barocken Elemente aus. Wenige Gehminuten entfernt liegt die Nikolaikirche. Diese ist die einzige gotische Backsteinkirche in Danzig, welche in der Vergangenheit nicht zerstört wurde und neu erbaut werden musste. Von außen präsentiert sich die gotische Kirche schlicht, überrascht im Inneren aber mit einem vergoldeten Hochaltar und barockem Chorgestühl. Ein weiteres wertvolles Objekt Danzigs ist die Johanniskirche. Der ebenfalls gotische Bau beherbergt heute einen Konzertsaal sowie Ausstellungsräume.

 

 

Übernachten in Danzig

Zu Fuß wenige Minuten von der Altstadt und der Rechtstadt entfernt liegt das Scandic Gdansk. Unser Hotel ist somit der ideale Ausgangspunkt für eine historische Entdeckungstour durch die Stadt Danzig. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie hier den Abend im Restaurant oder der Bar ausklingen lassen. Unsere Zimmer verfügen über alle Annehmlichkeiten, welche Sie für einen erholsamen Hotelaufenthalt benötigen.