Sarah Lüdemann

Für das Zimmer 804 setzte sich die Künstlerin Sarah Lüdemann mit dem Zyklus "Water creates humans, humans create art, art creates water" auseinander und schuf ein wunderschönes Werk, das sich mit Hängungen, Malereien und Text im gesamten Zimmer verteilt.

Sarah Lüdemanns Arbeiten bewegen sich grundsätzlich an der Schneide zwischen verführerischer Sinnlichkeit und äußerster Brutalität, Klarheit und Irritation. Sie arbeitet mit Video, Skulptur, Zeichnung und Performance, studierte zunächst Kunst, Linguistik, Psychologie und Philosophie an der Universität zu Köln, wurde 2010 für eine einflussreiche Residency mit Mona Hatoum in der Fundación Marcelino Botin ausgewählt und erhielt den South Square Trust Award, um am Central Saint Martins, London einen MA Kunst zu absolvieren, den sie 2011 mit Auszeichnung abschloss. Letzte Ausstellungen u.a. Ones & Zeros (solo), HDLU, Zagreb und Fleischeslust, Museum Villa Rot, Burgrieden. Für den Art Room im Scandic Hotel abstrahierte Lüdemann den Zyklus von: "Water creates humans, humans create art, art creates water."

Mehr über die Kunst von Sarah Lüdemann erfahren Sie auf Ihrer Seite: