Nachhaltigkeit im Büro

1993 fragte sich einer unserer Scandic-Mitarbeiter: "Benötigen unsere Hotelgäste jeden Tag ein frisches Handtuch?" So entstand die Idee der Handtuch-Policy, die bestimmt auch Sie schon in vielen Hotels weltweit erlebt haben. Seitdem haben wir uns zu einem der nachhaltigsten Unternehmen entwickelt. Und weil es die kleinen Dinge sind, die viel bewirken können, haben wir Ihnen 10 Tipps zusammengestellt, mit denen Sie an Ihrem Arbeitsplatz einiges für unsere Umwelt tun können.



1. Recycling

Wiederverwenden statt Neues kaufen. Diesen Grundsätzen folgen wir bei Scandic. Wenn Dinge wirklich nicht mehr benötigt werden, dann recyclen wir sie. Unsere Mülleimer, die in jedem Hotelzimmer bis hin zum Büro des Chefs zu finden sind, bestehen aus drei verschiedenen Behältern. So werden Papier, Bio-Müll und Restmüll direkt getrennt und können wieder aufbereitet werden. Dadurch wird nicht alles verbrannt und recyclebare Gegenstände können neu in Form gebracht werden.

2. Bewusstes Drucken

Wir möchten unnötige Papiernutzung vermeiden und arbeiten in unseren Büros größtenteils paperless. Müssen wir doch einmal etwas drucken, verwenden wir das Papier anschließend als Schmierpapier. Wichtige Notizen und Mitschriften halten wir in OneNote oder ähnlichen Programmen fest. Dies erleichtert die Ordnung und Kategorisierung und außerdem das Teilen der Notizen mit Kollegen. Während unserer Meetings benutzen wir die leicht zu reinigenden Whiteboards in unseren Konferenzräumen.

3. Regionale Bio-Produkte

Eine bewusste Ernährung trägt zu einer nachhaltigen Lebensweise bei. Wir achten sehr darauf, dass der Großteil unserer Produkte aus regionalen Anbau kommt und bio-zertifiziert ist. Dies trifft sowohl auf die Speisen unserer Gäste als auch auf die Verpflegung unserer Mitarbeiter zu. Qualitativ hochwertige, gesunde und umweltschonende Lebensmittel stehen im Fokus unseres Küchenteams. Zu jeder Mahlzeit gibt es daher immer eine große Auswahl an Salaten, Gemüsebeilagen und vegetarischen Gerichten.

4. Fairtrade Kaffee

Zusätzlich zur Bio-Zertifizierung möchten wir auch im sozialen Bereich nachhaltig handeln. All unsere Kaffee- und Teeprodukte haben daher einen Fairtradestandard, der sicherstellt, dass sowohl die Arbeitsbedingungen im kompletten Herstellungsprozess als auch die Bezahlung der Mitarbeiter fair sind.

5. Einkauf

In unseren Hotels sind jeden Tag Hunderte von Menschen zu Gast. Um jedem Bedürfnis gerecht zu werden, benötigen wir eine Menge an Produkten. Um unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten, arbeiten wir daher vor allem mit regionalen Lieferanten zusammen. Denn Lebensmittel aus der Region sind nicht nur umweltschonend, sie schmecken auch besser. Durch kurze Lieferwege werden Obst und Gemüse essbereit geerntet und müssen nicht auf ihrer Reise nach Deutschland nachreifen. Bei allen Produkten, die wir kaufen, achten wir darauf, dass sie möglichst wenig Müll verursachen. Dabei verwenden wir vor allem auffüllbare Materialien wie beispielsweise Seifenspender. Einzelverpackungen für Kosmetika sind seit 1995 aus allen Scandic Hotels verschwunden. Außerdem sammeln wir Bestellungen, um unnötige Fahrten zu vermeiden und damit CO2 einzusparen. 

6. Natürliche Materialien

Benötigen wir neue Möbel oder Materialien für unsere Hotelzimmer oder Büroräume, achten wir auf natürliche Produkte wie z. B. Holz. Diese sind oft langlebiger und stabiler und sorgen nebenbei für eine gemütliche Atmosphäre. Übrigens: Unsere Hotelzimmer bestehen zu 80 % aus recyclebaren Materialien.

7. Leitungswasser

Ein kleiner Tipp mit großer Wirkung. Bei Scandic bekommen unsere Gäste im Restaurant- und Meetingbereich ausschließlich im Hotel gefiltertes und mit Mineralien aufgereitetes Leitungswasser. Serviert wird es dann in Glasflaschen. Auch unsere Mitarbeiter können sich an unseren Wasserspendern bedienen. Durch den Wegfall von Lieferwegen sparen wir so weltweit 160 Tonnen CO² jährlich ein.

8. Ökostrom

Wir setzen auf grüne Energie und beziehen daher Ökostrom von LichtBlick. Der durch Wind- und Wasserenergie gewonnene Strom verringert unseren ökologischen Fußabdruck um rund 2.800 Tonnen jährlich. LED-Lampen und Bewegungsmelder helfen uns, Strom zu sparen, wo er nicht benötigt wird. Außerdem wird jeder Computer, der nicht benutzt wird, in den Energiesparmodus geschalten.

9. Fit am Arbeitsplatz

Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter fit sind und sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Deswegen haben alle Mitarbeiter bei uns einen höhenverstellbaren Schreibtisch, der an jede Situation angepasst werden kann. Hier arbeiten wir gerne auch mal im Stehen. Das unterstützt sowohl den Blutfluss als auch die Stärkung des Rumpfes und führt zu neuer Frische und gesteigerter Effektivität.

10. Übernachten, Speisen und Tagen bei Scandic

Das war Ihnen alles zu theoretisch und Sie möchten sehen, wie es in der Praxis funktioniert? Dann freuen wir uns, Sie in einem unserer Hotels begrüßen zu dürfen. Hier können Sie entspannen, köstliches Essen genießen und mit voller Energie tagen. Ohne schlechtes Gewissen.