Museen in Berlin

Berlin ist mehr als der Fernsehturm am Alexanderplatz, das Brandenburger Tor oder das Reichstagsgebäude. Die Hauptstadt Deutschlands bietet über 170 Museen, deren vielfältige Ausstellungen von historischen Meisterwerken bis zur modernen zeitgenössischen Kunst reichen. Entdecken Sie jetzt die spannendsten Museen in Berlin.  

Museum für Naturkunde 

In der größten Sammlung der Naturkunde in Deutschland erwartet die Besucher ein bunter Einblick in die Natur. Mehr als 30 Millionen Objekte findet man in den Austellungen, die von Wissenschaftlern seit dem frühen 18. Jahrhundert zusammengetragen wurden und darauf warten, entdeckt zu werden. Darunter zählen beispielsweise Objekte aus Zeiten des Ursprungs des Sonnensystems, Skeletette, Eier und Nester, fossile Tiere und vieles mehr. Das Museum zählt zu den bedeutendsten Forschungseinrichtungen weltweit. Auf eigener Entdeckungsreise können Besucher einen spannenden Überblick über die aktuellen Forschungen des Museums bekommen und originale Forschungsobjekte bestaunen. Ihre Tickets erhalten Sie hier.

Alte Nationalgalerie

Dies ist das Stammhaus der Nationalgalerie, welche ihre Ausstellungen über fünf weitere Häuser verteilt. Darunter befinden sich unter anderem die Neue Nationalgalerie, der Hamburger Bahnhof und das Museum Berggruen. In der alten Nationalgalerie werden Liebhaber des Impressionismus, Realismus und der Romantik fündig. Neben Gemälden von Claude Monet, Caspar David Friedrich und Franz Marc sind hier auch über 100 Skulpturen auf insgesamt drei Etagen zu sehen. Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie hier.

Hamburger Bahnhof 

Im größten Museum der Nationalgalerie können sich Besucher auf eine Sammlung zeitgenössischer Kunst freuen. Der ehemalige Endbahnhof der Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg wurde 1846 in Betrieb genommen. Da er dem wachsenden Verkehrsaufkommen nicht standhalten konnte, wird er seit 1904 als Ausstellungshaus genutzt. Heute ist es das einzige Bahnhofsgebäude aus dieser Zeit, welches noch erhalten ist. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen des historischen Gebäudes: Im ehemaligen Bahnhof befindet sich außerdem eine der weltweit wichtigsten öffentlichen Sammlungen für zeitgenössische Kunst. Ihre Tickets erhalten Sie ganz modern hier

Gedenkstätte Berliner Mauer 

Zwar kein Museum, aber auf jeden Fall einen Besuch wert: die Gedenkstätte der Berliner Mauer. Auf der Bernauer Straße wandeln Besucher durch Mauerteile und andere Überreste des ehemaligen Grenzbereiches. Die Außenausstellung gedenkt den Opfern der Gewalt und zeigt spannende historische Einblicke. Darüber hinaus können Interessierte auf der anderen Straßenseite das Besucher- und Dokumentationszentrum mit Aussichtturm besuchen.  

Pergamonmuseum 

Als Museum auf der Berliner Museumsinsel gehört es zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier erwarten den Besucher gleich drei Museen: die Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Bestaunen kann man hier Kunstwerke des griechischen und römischen Altertums und das bekannteste Kunstwerk des Museums: den monumentalen Pergamonaltar. Bestellen Sie Ihre Tickets hier.

DDR Museum Berlin

Hier können Groß und Klein das Leben in der Deutschen Demokratischen Republik hautnah erleben. Auf 1000 m2 wird hier das Leben in der DDR unter dem Sozialismus, der Berliner Mauer und der wachsenden Stasi dargestellt. Langweile gibt es in diesem Museum nicht. In 45 Themenbereichen gibt es viele interaktive Möglichkeiten. Fahren Sie im Simulator mit einem Trabi durch DDR-Wohnsiedlungen oder erleben Sie den Flair einer Plattenbauwohnung. Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier.

Deutsches Historisches Museum 

Beim Besuch des Deutschen Historischen Museums tauchen Besucher in die deutsche Geschichte ein, die mit rund 90.000 geschichtlichen Objekten ausgeschmückt ist. Die Dauerausstellung "Deutsche Geschichte vom Mittelalter bis zum Mauerfall" im Zeughaus gibt einen spannenden Überblick über die Entwicklung Deutschlands. Daneben bietet das Museum wechselnde Sonderaustellungen an. Diese widmen sich konkreten geschichtlichen Ereignissen in den unterschiedlichsten Epochen.

Deutsches Spionagemusem

Für einen Tag Spion sein - in Deutschlands einzigem Spionagemuseum ist es möglich. Mit Hilfe modernster Technik können Besucher interaktiv Geheimcodes knacken, Websites hacken, Laserparcours bewältigen und noch vieles mehr erleben. Zahlreiche Objekte wie Wanzen im Lederschuh oder Regenschirme mit Giftpfeilen geben Einblicke in die Geschichte der Hauptstadt der Spione. Finden Sie die Antwort auf die Frage, wer mehr über Sie weiß: Die Stasi, die NSA oder Facebook? Buchen Sie Ihre Tickets ganz heimlich hier.