Ajja

Ajja verlieh Artroom #321 und einem Flur auf der dritten Etage mit strahlenden Farben einen einzigartigen Look.

Ajja begann zu malen, als ihr Leben von Traurigkeit und Frustration bestimmt war. Der öffentliche Raum nahm sie auf mit offenen Armen, die nächtliche Stadt wurde ihr Refugium. Die Malerei war das Einzige, das ihr niemand nehmen konnte, und sie streifte ständig durch die Stadt auf der Suche nach hässlichen Wänden, die sie mit ihren abstrakten Gemälden verschönern konnte. Ajja nutzt ihre Kunst zur persönlichen Weiterentwicklung. Am glücklichsten ist sie, wenn sie mit Musik in den Kopfhörern und haufenweise Farbe vor einer weißen Wand steht.

Mehr Informationen über die Kunst von Ajja finden Sie auf ihrem Instagram Profil: