Holen Sie sich das schwedisches Weihnachtsfest nach Hause

God Jul = Frohe Weihnachten wünscht man sich zum wichtigsten und längsten Feiertag in Schweden. Weihnachten ist für die Schweden ein sehr traditionelles Fest, bei dem das ganze Land mit Adventssternen und -kerzen geschmückt wird. Lillejulafton ist der kleine Weihnachtsabend am 23. Dezember. Er dient der Vorbereitung auf den großen Weihnachtsfeiertag. Wir zeigen Ihnen unten einige Traditionen, die Sie sich einfach in Ihr Wohnzimmer holen können. Überraschen Sie Ihre Liebsten in diesem Jahr mit einem schwedisch angehauchten Fest!



Julbord, das Weihnachtsbuffet in Schweden


Nach langem Warten und mit einem hungrigen Magen ist es endlich soweit. Der Tisch ist reichlich gedeckt mit vielen Leckereien und traditionellen Gerichten. In Schweden nennt man das Buffet Julbord, übersetzt heißt das so viel wie „Weihnachtstisch“. Auch zu Hause können Sie das schwedische Julbord servieren. Typischerweise werden folgende leckere Spezialitäten auf dem Tisch serviert: marinierter Hering, Kartoffeln, Fleischklößchen, Rotkohl, Rippchen, Janssons Versuchung – ein Gratin aus Kartoffelstäbchen und Hering, Lutefis- zubereiteter Trockenfisch, Reispudding, Käse und Brot. Dazu wird Bier, Julmust (Kräuterlimonade) und Schnaps serviert.


Glögg, der wohl köstichste Glühwein der Welt


Eine sehr bekannte und wirklich köstliche schwedische Spezialität ist der Glögg. Dieser gehört zu jedem Weihnachtsfest und ist eine Art Glühwein in kleinen Tassen serviert mit Mandeln und Beeren.
Damit Sie auch mit Familie und Freunden einen schönen und gemütlichen Abend verbringen haben wir eine tolle Rezept Idee für Sie und für Ihre Kinder, denn Glögg kann man auch super ohne Alkohol trinken.
Überraschen Sie dieses Weihanchten Ihre Familie und Freunde mit einem selbstgemachten Glögg für einen gemütlichen Abend. Wir haben das Originalrezept für Sie, natürlich auch in der alkoholfreien Version für Kinder.

Rezept für einen leckeren Glögg mit Alkohol:

 Was Sie brauchen:
• 750ml Rotwein
• 200ml Wodka
• 150 g brauner Zucker
• 10 g Kardamomkapseln
• 10 Gewürznelken
• 1 Sternanis
• 1 Stück Ingwer
• 100 g Rosinen
• 1 Orange
• Optional eine handvoll Mandelstifte

So geht`s:

1. Nimm Sie sich zuerst die Bio-Orange vor. Spülen Sie die Orange kurz unter kaltem Wasser ab, und reiben Sie die gesamte Schale in einen Kochtopf hinein. Schneiden Sie im Anschluss zwei Scheiben aus ihr heraus, und legen Sie die Scheiben zu den Schalenraspeln in den Topf.
Fügen Sie jetzt Zucker, Rosinen, den in Scheiben geschnittenen Ingwer und die Gewürze hinzu.

2. Tränken Sie anschließend alles mit Wein. Schalten Sie nun den Herd ein und erhitzen Sie den Wein ganz langsam, bis er aufkocht. Schalten Sie dann den Herd direkt wieder runter (Stufe 2-3), legen Sie den Deckel auf den Topf und lassen Sie das Ganze 45 Minuten lang köcheln. Zwischendurch immer mal wieder mit einem Holzlöffel umrühren.


3. Sind die 45 Minuten um, kommt der Wodka ins Spiel: Gießen Sie ihn in den Topf und verrühren Sie das Ganze mit einem Holzlöffel. Den Glögg nun ungefähr 15 weitere Minuten lang durchziehen lassen.


Als Tipp: Den Wodka und Wein einfach mit Traubensaft ersetzen für Kinder und alle, die es lieber ohne Alkohol mögen.