Bei der Arbeit am Empfang

Jedes Hotel ist anders. Stellen Sie also sicher, sich mit der Gestaltung und den Lösungen für die Barrierefreiheit Ihres Hotels vertraut zu machen.

Schalter in angemessener Höhe

Stellen Sie sich vor, Sie würden einen Rollstuhl benutzen. Wie würden Sie sich selbst ein angenehmes Check-in-Erlebnis bieten? Um einen reibungslosen Check-in zu ermöglichen, haben viele unserer Hotels Empfangsschalter in zwei verschiedenen Höhen.

Welche Art von Empfangsschalter hat Ihr Hotel? Wie würden Sie ein Kind begrüßen, falls Sie keinen Empfangsschalter in einer angemessenen Höhe haben? Oder eine Person, die einen Rollstuhl benutzt bzw. sich hinsetzen muss?

Wecker mit Vibrationsalarm

Für Gäste mit Hörschwäche sollte am Empfang ein Wecker mit Vibrationsalarm zum Ausleihen bereitstehen. Der Wecker fungiert ebenfalls als Feueralarm.

Stellen Sie sicher, Sie wissen, wo sich der Wecker befindet. Vergewissern Sie sich, dass er aufgeladen ist, dass die richtige Uhrzeit eingestellt ist und dass er sich in einem funktionsfähigen Zustand befindet. Sie sollten ebenfalls in der Lage sein, zu demonstrieren, wie er funktioniert.

Hörschleife

Am Empfang sollte immer eine Hörschleife zur Verfügung stehen. Diese sollte sich in der Nähe des Mikrofons befinden und zur einfachen Erkennung für die Gäste mit dem Hörschleifen-Symbol gekennzeichnet sein.

Beachten Sie, dass Gäste, die ihr Hörgerät für den Empfang einer Hörschleife eingestellt haben, in der Lage sein werden, Sie zu hören, wenn Sie in der Nähe des Mikrofons stehen.

Ein großartiges Gästeerlebnis am Empfang schaffen

Sorgen Sie dafür, dass der Weg zwischen dem Empfang und den Aufzügen ebenso frei ist, wie alle Durchgänge in öffentlichen Bereichen. Stellen Sie sicher, dass es für die Gäste einfach ist, ihr Zimmer vom Empfang aus zu erreichen.

Geeignete Zimmer und Unterstützung anbieten

Fragen Sie die Gäste immer, welche Art von Zimmer sie bevorzugen und ob sie etwas bestimmtes benötigen. Es empfiehlt sich, Gästen mit besonderen Bedürfnissen ein Zimmer in Aufzugnähe zu geben, um es ihnen so einfach wie möglich zu machen, ihr Zimmer zu erreichen und sich fortzubewegen.

Bieten Sie Gästen mit Sehschwäche ein kleineres Zimmer an, damit alles in der Nähe und einfacher zu finden ist. Sie können dem Gast ebenfalls anbieten, ihn morgens oder abends zum Restaurant zu begleiten. Wenn ein Gast eines unserer barrierefreien Zimmer gebucht oder Schwierigkeiten beim Gehen hat, sollten Sie immer anbieten, ihn zu seinem Zimmer zu begleiten.

Tagungen

Denken Sie bei der Einrichtung von Tagungsräumen immer daran, ausreichend Platz für Rollstühle zu lassen, und fragen Sie stets, ob jemand eine Hörschleife benötigt. Bedenken Sie, dass Tagungsorganisatoren möglicherweise nicht wissen, was eine

Hörschleife ist, auch wenn viele Menschen diese heute nutzen. In diesem Fall sind Sie der Experte!

Denken Sie daran, nachzufragen, ob jemand unter Lebensmittelallergien oder einer Geruchsempfindlichkeit wie beispielsweise einer Empfindlichkeit gegen Blumendüfte leidet. Falls Sie Blumen verwenden, wählen Sie eine Sorte ohne starken Duft. Es ist ebenfalls ratsam, für eine angenehme Raumtemperatur zu sorgen (nicht zu kalt), beispielsweise bei Veranstaltungen für Organisationen wie den Rheumatismusverband.


 WAS HABEN SIE GELERNT?

Welche weitere wichtige Funktion bietet der Wecker mit Vibrationsalarm von Scandic?

  • Er verfügt über einen integrierten Feueralarm.
  • Er spielt Musik ab. 

 Welche Art von Zimmer sollten Sie einem Gast mit Sehschwäche anbieten?

  •  Ein großes Zimmer in Aufzugnähe.
  •  Ein kleines Zimmer in Aufzugnähe.